Gruppenfoto vor dem Denkmal

Bericht von der Partisanenwanderung

Eine antifaschistische Exkursion der Roten Falken

Wir, eine Gruppe von Roten Falken & Friends, machten uns am 15. Oktober auf den Weg nach Kärnten, mit dem Ziel, die Geschichte des Widerstands und der Verfolgung der Partisanen kennen zu lernen.
Am späten Abend kamen wir in unserer Pension Podobnik in Bad Eisenkappel an und wurden dort freundlich empfangen und gut bekocht. Nach dem Abendessen hatten wir im pensionseigenen Gasthaus die Möglichkeit uns bei Schlager aus dem Wurlizzer  und einheimischen Getränken zu akklimatisieren

.
Am Samstagvormittag fuhren wir nach Leppen/Lepena, wo der Vinklhof von Zdravko Haderlap liegt. Nach einem Schluck vom Widerstandsgeist brachen wir in den Hudi-Graben auf (http://www.haderlap.at/hudi/hudi.html). Zdravko erzählte uns von der Geschichte des Grabens, von der Lebensweise der Bergbauern, er wies uns auf seltene, alte Bäume und Sträucher und Gräser hin und zeigte uns eine faszinierende Landschaft. Wir erfuhren Spannendes über geologische Besonderheiten der Gegend ebenso wie über die Geschichte der Kärntner Slowen/innen, und den Widerstand der Partisanen.

Wir entdeckten eine Grotte, sahen Feuersalamander, einen Adlerhorst und hielten Ausschau nach Gämsen und Wildkatzen. Schon ziemlich weit oben, mitten im „Partisan/innen/gebiet“, führte Zdravko uns über einen geheimen Gamssteig. Müde und hungrig vom steilen Aufstieg machten wir Rast und stärkten uns auch geistig mit angeregten Gesprächen über die Kärntner Zeitgeschichte.

Die letzte Etappe führte uns bei einem wunderschönen Ort mit Wasserfall vorbei, wo auch ein Partisanenbunker eingerichtet war. Später kamen wir zu einem verlassenen Hof. Der Hof war, wie viele andere in der Gegend, Treffpunkt der Partisanen und erfuhr nach dem Kriegsende eine tragische Geschichte inklusive Mord und Totschlag. Weiter gings zum Persmanhof. Der Persmanhof war ein wichtiger Stützpunkt der Partisanen und Schauplatz des blutigsten und grausamsten Verbrechens der Nazis an der Zivilbevölkerung in Kärnten. Der Persmanhof ist heute das einzige antifaschistische Museum Kärntens und beherbergt auch das Denkmal an die Partisanen, die auf der Saualpe gefallen sind (http://www.persman.at/). Nach der Besichtigung des Museum bekamen wir Tee und Kaffee und legten Blumen an Denkmal nieder.
Auf dem Rückweg dauerte noch eine knappe Stunde bis wir wieder beim Vinklhof ankamen. Dort konnten wir noch die Galerie AbArt, untergebracht im alten Plumpsklo, besichtigen.

Die Wanderung mit Zdravko Haderlap war ein besonderes Erlebnis, das wir nicht so bald vergessen werden. Wir gewannen Einblicke in das Leben und den Kampf der Partisanen, aber vor allem Respekt vor der Natur und den kämpferischen, widerständigen Menschen, die in dieser oft unwirtlichen Gegend leben.
Am Samstagabend rundeten wir das Programm mit einem antifaschistischen Filmabend ab: Wir schauten den Film „Der Kärntner spricht deutsch“ von Andrina Mracnikar. In dem Film kommen Kärntner Slowen/innen zu Wort, die ihre Erinnerungen an Widerstand und Verfolgung im Nationalsozialismus erzählen.
Für Sonntag hatten wir ein Zeitzeugengespräch geplant. Aus krankheitsbedingt mussten wir das Treffen leider absagen und Gudrun Blohberger erklärte sich dankenswerterweise bereit, kurzfristig einen Workshop für uns zu halten.

Wir erfuhren über die Geschichte des Društvo/Verein Peršman und des Museums und sprachen über die Erinnerungskultur in Kärnten. Dann gingen wir gemeinsam in den Ort und besichtigten unter anderem den Friedhof. Dort besuchten wir das Grab der Familie Sadovnik, jener Familie, die am 25. April 1945 am Persmanhof von der SS überfallen und 11 Personen, vom Säugling bis zum Greis ermordet wurden.
Vielen Dank für die freundliche Bewirtung, die tolle Betreuung und die spannenden Gespräche an Familie Piskernik, Gudrun Blohberger und Zdravko Haderlap!

 
SMRT FAZISMU SLOBODA NARODU!

Druckansicht

Auf den Spuren der Partisan*innen in Kärnten

Eine Sammlung der besten Bilder der Partisan*innenwanderung in Kärnten/Koroska...

 


Rote Falken Österreich
Rauhensteingasse 5 · 1010 Wien
01/512 12 98 - 56 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.