kife logo

Kinderfilmfestival 2012


Das 7. Internationale Kinderfilmfestival wird von den Kinderfreunden OÖ durchgeführt und findet von 25. November bis 2. Dezember 2012 in Linz statt. Träume, Sehnsüchte, Abenteuer und pfiffige Kinder-Streiche flimmern über die große Leinwand. Ziel der Kinderfilme ist es, den Kindern etwas über die Welt um sie herum zu erzählen, ihre Fantasie anzuregen und sie anspruchsvoll zu unterhalten.

Alle Filme werden in Originalfassung gezeigt, um den Kindern andere Länder und Kulturen auch über die Sprache und Klänge zu vermitteln. Der Film wird live von jeweils einer Schauspielerin oder einem Schauspieler synchronisiert, d.h. der deutsche Text wird dazugesprochen. Sehen, hören, staunen: durch die live Synchronisation wird der Kinobesuch zu einem besonderen Erlebnis.

Reservierungshotline:
0699 / 16 886 065 (Montag - Donnerstag: 9:00 - 17:00 Uhr)
oder kartenreservierung@kinderfreunde.cc


Programmübersicht

Wer?

empfohlen ab 4 Jahren
Schweden, 2010
Animationsfilm
2x 30 Minuten mit Toilettenpause

Regie: Jessica Laurén
.


Teddyschwein und ihre Freunde haben viel Spaß zusammen. Sie spielen, raufen miteinander und haben sich wieder lieb. Die kurzen Geschichten handeln von kleinen Abenteuern: wie man im Supermarkt verloren geht, ein Spiel gewinnt, oder sich selber auf den Schnabel haut. Oder über das Anderssein, weil man gelb ist. Es versteht sich von selbst, dass es immer ein Happy End gibt.

Dieser episodische Film in zwei Teilen ist der ideale Einsteiger für künftige KinobesucherInnen. Für den Film wurde der minimalistische, aber treffende Stil der Bilderbücher Stina Wirséns übernommen. Mit wenigen Pinsel- oder Stiftstrichen gelingt es ihr, das Wesentliche einzufangen, was dem Rezeptionsverhalten sehr kleiner Kinder entgegenkommt.

Mi 28.11., 10:00 Uhr - Fr 30. 11., 14:30 Uhr

Mein Freund Knerten

empfohlen ab 6 Jahren
Norwegen 2009 
75 Minuten, Farbe

Regie: Åsleik Engmark
mit: Adrian Grønnevik Smith, Pernille Sørensen, u. a.


Lillebror ist mit seinen Eltern und seinem großen Bruder in ein abgelegenes Haus auf dem Land gezogen, wo es schwer ist, neue Freunde zu finden. Eines Tages entdeckt er Knerten, einen eigentümlich menschlich geformten Zweig, der sein bester Freund wird. Da der Vater beruflich viel unterwegs ist und die Mutter im Laden des Dorfes eine Anstellung findet, ist Lillebror viel auf sich allein gestellt. Mit Knerten im Schlepptau entdeckt er das Landleben mit all seinen Eigenheiten und Abenteuern. Und ganz nebenbei verhilft er dem Vater zum Durchbruch als Unterwäscheverkäufer und rettet so die Familie vor dem drohenden Ruin.

MEIN FREUND KNERTEN ist die bunte Verfilmung des Kinderbuches von Anne-Catherine Vestly und erzählt fantasievoll und mit viel Liebe zum Detail über eine Kindheit im Norwegen der 1960er-Jahre.

Trailer

Mo 26.11., 14:30 - Do 29.11., 14:30 Uhr

Jonathana und die Hexe

empfohlen ab 6 Jahren
Österreich 1986 – Originalfassung
85 Minuten, Farbe

Regie: Bernd Neuburger
mit: Sophie Nawara, Luise Prasser,
  Florentin Groll, Linde Prelog


„Liebes Christkind! Bring mir bitte eine Mutti und einen Springgummi. Danke. Jonathana". Aber das Christkind hat Jonathanas Wunsch nicht erfüllt. Sie lebt weiterhin allein mit ihrem viel zu beschäftigten Vater, der den Wunsch seiner Tochter nach einer richtigen Mutti durchaus verstehen kann und deshalb Fräulein Koch mit nach Hause bringt. Fräulein Koch entspricht jedoch nicht den Vorstellungen, die Jonathana von einer Mutter hat. Als sie eines Tages ein junges Kätzchen mit nach Hause nimmt und von Fräulein Koch dazu angehalten wird, das Tier wieder auf die Straße zu setzen, bringt sie es zu einer alten Frau, die mit ihren zwölf Katzen in einem einsamen Haus lebt und als Hexe verrufen ist. Die alte Frau nimmt Jonathana und das Kätzchen liebevoll auf und wird zur Vertrauten des kleinen Mädchens. Die Hexe verspricht Jonathana auch eine neue Mutti, nur müsse sie noch warten, bis die Äpfel im Garten reif sind …
Eine alte Frau nimmt die Katze auf, und sie verspricht Jonathana etwas ganz Tolles.

Mi 28.11., 14:30 Uhr - So 02.12., 10:00 Uhr

Sommertagebuch

empfohlen ab 8 Jahren
VR China 2011
96 Minuten, Farbe

Regie: Chen Jing, Chen Zhenhuan
mit: Xu Ke, Zhang Chuqian, Huan Suying u. a.

chinesische Originalfassung, deutsch eingesprochen


Xiaopang ist nicht nur der schlechteste Schüler seiner Klasse, er lässt auch keine Gelegenheit aus, die brave Xiaohu zu ärgern, die ihn ihrerseits anschwärzt, wo sie kann. Vom Lehrer bekommt Xiaopang den Auftrag, über den Sommer zehn gute Taten zu tun und sie zu dokumentieren. Xiaohu wird ihm als Begleiterin zur Seite gestellt. Die beiden Kinder müssen notgedrungen miteinander auskommen und stellen bald fest, dass eine gute Tat sich oft auch in das Gegenteil verkehrt. Am Ende des Sommers hat Xiaopang jedoch begriffen, wie beglückend es sein kann, anderen Menschen zu helfen. Und eine neue Freundin hat er auch gewonnen.

Der Film präsentiert eine einfache Geschichte auf tiefgründige Weise und bleibt dabei immer ganz nah bei seinen beiden kleinen Protagonisten.

So 25. 11., 14:30 Uhr - Fr 30.11., 10:00 Uhr

Gute Chancen

empfohlen ab 9 Jahren
Belgien/Niederlande 2011
87 Minuten, Farbe

Regie: Nicole van Kilsdonk
mit: Pippa Allen, Lucas Adriaanse, Leny Breederveld u. a.
niederländische Originalfassung, deutsch eingesprochen


Kieks Vater ist als Arzt oft  in Krisengebieten unterwegs. Als er vermisst wird, bekommt Kiek schreckliche Angst und entwickelt in ihrer Fantasie ein Szenario, das die Wahrscheinlichkeit, dass dem Vater etwas zugestoßen ist, vermindert. Wie viele Kinder gibt es, die einen toten Vater haben? Und wie viele, die einen toten Vater und eine tote Maus haben? Hätte man noch einen toten Hund dazu, dann ….  Immer beharrlicher verfolgt Kiek ihre seltsamen Gedanken, doch am Ende muss sie erkennen, dass ein Leben ganz ohne Risiko nicht möglich ist.

Kieks Gedankenwelt wird in der Adaption von Marjolijn Hofs gleichnamigem Roman immer wieder in Animationssequenzen dargestellt und wird dadurch auch für Kinder leicht nachvollziehbar.

Trailer

Di 27.11., 10:00 Uhr - Sa 01.12., 14:30 Uhr

Tony 10

empfohlen von 8 bis 12 Jahren
Niederlande/Deutschland, 2012
86 Minuten, Farbe

Regie: Mischa Kamp
mit: Faas Wijn, Rifka Lodeizen, Loek Peters u. a.

niederländische Originalfassung, deutsch eingesprochen


“Jedes Jahr an meinem Geburtstag bäckt meine Mutter einen Kuchen, und mein Vater bringt mir die Bedienung eines neuen Kranes bei. Mein Vater ist der beste Kranfahrer der Welt.“ Mit neun kann Tony fast jeden Kran auf dem Firmengelände fahren, doch sein Vater hat inzwischen politische Karriere gemacht. Tony sieht ihn immer seltener, und die Ehe der Eltern leidet darunter. Als Tony entdeckt, dass  sein Vater bereits eine neue Freundin hat, schmiedet er einen Plan, wie er seine Eltern wieder zusammenbringen kann. Dabei bittet er sogar die Königin um Hilfe.

„Tony 10“ entfaltet sich als fantasievolles Märchen, das mit seinen knallbunten Farben, schrägen Witzen und unglaubwürdigen Wendungen zu einem erstaunlich realistischen Ende findet.

Trailer

Di 27.11., 14:30 Uhr - Sa 01.12., 10:00 Uhr

Coole Kids weinen nicht

empfohlen von 10 bis 14 Jahren
Niederlande/Belgien 2012
96 Minuten, Farbe

Regie: Dennis bots
mit: Hanna Obbeek, Nils Verkooijen, Fiona Livingston u. a.
niederländische Originalfassung, deutsch eingesprochen


Akkie ist ein starkes Mädchen, das das Leben mutig anpackt. Ob es um die Schule geht oder um Fußball, Akkie ist immer vorne weg und die beste Spielerin der Schulmannschaft. Ihr Klassenkamerad Joep findet, dass Mädchen und Fußball nicht zusammen passen, und nutzt auch sonst jede Gelegenheit, sich mit ihr anzulegen. Doch dann wird bei dem Mädchen Leukämie diagnostiziert, und Akkie muss schmerzlich erfahren, dass das Leben nicht immer so will wie man selber. Gleichzeitig erkennt sie, dass der schlimmste Feind manchmal zum besten Freund werden kann.

Die Verfilmung des berühmten Jugendbuches von Jacques Vriens befasst sich behutsam mit der Frage, wie man mit Krankheit und Tod von geliebten Menschen umgehen kann. 

Mo 26.11., 10:00 Uhr - So 02.12., 14:30 Uhr

Im Namen der Tochter

empfohlen ab 11 Jahren
Ecuador 2011
100 Minuten, Farbe
.
Regie: Tanja Hermida
mit: Eva Mayu Mecham, Markus Mecham, Pancho Aguirre
spanische Originalfassung, deutsch eingesprochen


Karl Marxs berühmtes Zitat “Religion ist Opium für das Volk” ist nur eine der ungewöhnlichen Ideen, mit denen Manuela ihre streng katholischen Großeltern konfrontiert, auf deren Gutshof sie und ihr kleiner Bruder die Ferien verbringen. Erzogen im sozialistischen Geiste ihres Vaters, ereifert sich die Neunjährige unermüdlich, um ihren Cousins die Grundprinzipien des Kommunismus beizubringen. Natürlich befindet sich die Großmutter ob so viel schlechten Einflusses bald in höchster Alarmbereitschaft, aber wer von den beiden wird am Ende die Stärkere sein?

Konsequent aus der Kinderperspektive erzählt, beschreibt der Film mit einem ironischen Unterton die Erlebnisse eines Sommers in Ecuador in den siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Trailer

Do 29.11, 10:00 Uhr - Fr 30.11., 17:30 Uhr

Diegos Weg bergauf

empfohlen ab 10 Jahren
Bolivien/Österreich 2012

Regie: Reinhold Medicus-Michetschläger
Originalfassung mit deutschen Untertiteln

.


… das ist der Titel des Dokumentarfilmes, der unter der Regie von Reinhold Medicus-Michetschläger (Vorstandsmitglieder der Kinderfreunde Linz) in Bolivien und Oberösterreich entstand.

In Bolivien leben zehntausende Kinder und Jugendliche auf der Straße, und sie bilden die unterste Schicht der Gesellschaft. Durch Diebstähle und Bettelei halten sie sich über Wasser, mit Schnüffelklebstoff "versüßen" sie sich ihr Dasein, das oft von Polizeiübergriffen geprägt ist. Die meisten dieser Straßenkinder werden nicht alt, aber der Protagonist des Filmes, Diego, schaffte mit Hilfe eines Sozialprojektes den Ausstieg. Er fasste wieder Mut, ging zur Schule, entwickelte neue Ziele und lernte verschiedene Instrumente. Und im Sommer 2012 konnte er sich seinen größten Traum erfüllen.

Im Anschluss an den Film gibt es die Möglichkeit mit dem Hauptdarsteller Diego und dem Regisseur Reinhold Medicus-Michetschläger zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Trailer

Mi 28.11., 17:30 Uhr


Preise

Einzelkarte: € 5,00
Gruppenkarte: € 4,00 pro Person (Gruppe ab 3 Personen)


Ermäßigung

In Begleitung eines Kindes und mit AK-Mitgliedskarte erhält eine erwachsene Person gratis Eintritt in die Kinovorstellung.
Als Mitglied der Kinderfreunde, des Ö1-Clubs oder mit der 4youCard gilt der Gruppenpreis für Einzelpersonen.


Sponsoren


Downloads

Programmfolder Kinderfilmfestival Linz 2012

Plakat


Links

Internationales Kinderfilmfestival 2012 (Wien, Steiermark und Linz) folgt...


Druckansicht
 


Rote Falken Oberösterreich
Wiener Str. 131 · 4020 Linz
0732 / 77 30 11 – 21 ·

© 2015 Kinderfreunde. All rights reserved.