Presse

Für Fragen steht Ihnen Romana Philipp gerne zur Verfügung.

Mag.ª Romana Philipp

Öffentlichkeitsarbeit

Tel.: 0732 / 77 30 11 - 44
E-Mail:

Feriencamp_Obertraun  

Erholung und Spaß im Feriencamp

Lang war es ungewiss, ob und unter welchen Bedingungen Feriencamps im heurigen Sommer stattfinden können. Doch jetzt ist klar: Der Feriencamp-Sommer kann in gewohnter Form stattfinden. Die Kinderfreunde Oberösterreich sind startklar und einem bunten, actionreichen Sommer steht nun nichts mehr im Wege!

Naturfreunde_Bad_Ischl  

Kinder brauchen Erholung, Abwechslung und Spaß

Die letzten Monate waren gerade für Kinder belastend. Sie durften ihre Freunde nicht treffen und mussten weiterhin ihre volle Leistung für die Schule erbringen. Viele Familien hatten nicht die besten Voraussetzungen für Homeschooling, hatten Alltagssorgen und es wurde so zu einer großen Herausforderung für alle Beteiligten. Es ist an der Zeit, dass nun auf die Bedürfnisse der Kinder geschaut wird: Sie brauchen Erholung, Abwechslung und Spaß im Sommer. Daher fordern nun zahlreiche Jugendorganisationen, die im Sommer Feriencamps veranstalten, endlich Klarheit seitens der Politik.

Schwandner_Gerstorfer  

Feriengestaltung im Zeichen von Covid19

Das Coronavirus hat den Alltag in Österreich auf den Kopf gestellt. Seit Monaten leben wir mit zahlreichen Einschränkungen und Veränderungen, die insbesondere Kinder und Jugendliche stark treffen. Wochenlang mussten sie auf soziale Kontakte verzichten. Durften weder Verwandte noch Freunde treffen. Auch Homeschooling ist für viele Familien zu einer großen Herausforderung und zu einem massiven Problem geworden. Es braucht nun Perspektiven für die Heranwachsenden und für ihre Familien.

04_24_Schulöffnung  

Schulöffnungen: Endlich Klarheit für Familien

Sechs Wochen Ungewissheit geht für viele Eltern heute zu Ende. Die Regierung präsentierte die langersehnte stufenweise Öffnung der Schulen. Die Kinderfreunde bewerten diesen Plan grundsätzliche positiv.

 

Kein Kind zurücklassen

Linz, 14. April 2020. Die Kinderfreunde setzen sich in ihrer täglichen Arbeit unter anderem dafür ein, dass Kinder zu ihren Rechten kommen. Erst vergangenen Winter feierten die internationalen Kinderrechte ihr 30-Jahre-Jubiläum. Ein wesentliches Recht für Kinder ist dabei das „Recht auf Bildung“! Gerade dieses wird in der aktuellen Krise nun einigen Heranwachsenden verwehrt. Das hat enorme negative Auswirklungen auf das gesamte weitere Leben der Kinder. Die Kinderfreunde kritisieren in diesem Zusammenhang auch das Vorgehen vom Land Oberösterreich, bedürftigen Schüler*innen vorerst keine Laptops für das Lernen zuhause zur Verfügung zu stellen – zum Glück wurde diese Entscheidung noch revidiert.

 

Virtuelle Elternbildung der Kinderfreunde

Die durch das Corona-Virus verursachte Isolation verlangt Eltern einiges ab. So genanntes „home-schooling“ und home-office, das Familienleben und die eigenen Bedürfnisse, all das muss jetzt unter einen Hut gebracht werden. Für viele Familien keine leichte Aufgabe und die Grenzen der Machbarkeit sind schnell erreicht. Die Kinderfreunde wollen Eltern in dieser herausfordernden Zeit unterstützen und bieten nun jeden Mittwoch von 20 bis 21 Uhr – via Zoom-Meeting – eine virtuelle Elternbildung an.

 

Kinderfreunde warnen vor verharmlosender Wortwahl beim Thema Kindesmissbrauch

Linz, 2. März 2020 – Die aktuelle polizeiliche Kriminalstatistik zum Thema Gewalt an Kindern ist erschreckend. Auch die Kinderschutzzentren veröffentlichen erschaudernde Zahlen: So ist in Österreich jedes 10. Kind von sexualisierter Gewalt betroffen. Auch in den Medien häufen sich leider in letzter Zeit wieder Berichte zu diesem Thema.

Kostenlose Hygieneartikel Listenbild  

Kostenlose Hygieneartikel

Linz, 27.02.2020 - Die monatliche Menstruation – für viele immer noch ein Tabuthema. Doch der Ruf nach einer Steuersenkung auf Damenhygieneartikel wurde in letzter Zeit immer lauter. Anlässlich des Weltfrauentags greifen die Kinderfreunde dieses Thema auf und stellen künftig allen Mitarbeiterinnen kostenlose Monats-Hygieneartikel am Arbeitsplatz zur Verfügung.

Der neue Ferienkatalog ist da Listenbild  

Der neue Ferienkatalog ist da!

Die Kinderfreunde Oberösterreich haben wieder ein umfangreiches Angebot an Feriencamps zusammengestellt. Es ist für jeden Geschmack etwas dabei: Erholung, Erlebnisse in der Natur, Bewegung, Spiel, Spaß und Abenteuer.

 

Forderung nach kleinerer Gruppengröße

Die Arbeitsbedingungen im Kindergarten werden von  Jahr zu Jahr schwieriger. Mittlerweile ist ein Pädagoge bzw. eine Pädagogin für bis zu 25 Kinder pro Gruppe verantwortlich. Ein Zustand, den die Kinderfreunde Oberösterreich stark kritisieren und ganz klar eine kleinere Gruppengröße fordern!

 

Kinder dürfen nicht weiter in Armut gedrängt werden

Im Dezember letzten Jahres kippte der Verfassungsgerichtshof (VFGH) einige Kernpunkte der neuen Sozialhilfe. Er bestätigte, dass etwa Höchstsätze bei Kindern verfassungswidrig sind. Die Kinderfreunde haben die schwarzblaue Bundesregierung und ihre Sozialpolitik kontinuierlich stark kritisiert und begrüßen dieses Urteil des VfGHs.

Kinderfreunde kritisieren Einführung der verpflichtenden Wintersportwoche Listenbild  

Kinderfreunde kritisieren Einführung der verpflichtenden Wintersportwoche

Schwerpunkt auf andere Maßnahmen legen

Die türkis/grüne Bundesregierung will für die Primärstufe wieder verpflichtende Wintersportwochen einführen – mit dem Ziel, Kinder zu mehr Bewegung zu bringen und die österreichische Trendsportart Skifahren wieder populär zu machen. Kinder zu sportlichen Aktivitäten zu motivieren ist begrüßenswert, doch muss es wirklich eine Sportart sein, die gleichzeitig mit einem enormen finanziellen Aufwand verbunden ist?