Frauen* in der Klimakrise

  • Veröffentlicht am: 15.04.2021

Wie wirkt sich die Klimakrise auf Menschen aus? Je nachdem wo sie leben, wie viel Geld sie zur Verfügung haben und zu welchem Geschlecht sie sich zugehörig fühlen ganz unterschiedlich. Oft sind gerade Frauen* besonders stark von den Auswirkungen der Klimakrise betroffen.

Warum das so ist und was wir dagegen tun können, diskutieren wir mit Beate Littig in unserem FalkenOnline-Themenabend "Frauen* in der Klimakrise". Außerdem werden wir versuchen, gemeinsam Lösung für die Klimakrise zu finden, die auch Gendergerechtigkeit und soziale Gerechtigkeit mitdenken. Und hier die Eckdaten:

  • Wann: Donnerstag, 29. April 2021 // 18:00 Uhr
  • Wo: Online via Zoom // Hier klicken um den ZOOM-Raum zu betreten (Meeting-ID: 883 2131 2475 // Passwort: KLIMA)
  • Was du braucht: Die ZOOM-Software. Diese kannst du hier downloaden.
  • Tutorial: Wenn du ZOOM noch nie verwendet hast, haben wir hier ein kleines Erklär-Video für dich.

Der Themenabend wird von den Roten Falken Wien im Rahmen des internationalen IFM-SEI-Projekts "Resist - The Global Climate Divide" und ihrer Klimagerechtigkeitskampagne organisiert.

Wir freuen uns auf einen spannenden Diskussionsabend, bei dem wir gemeinsam versuchen die Welt nicht nur besser zu verstehen, sondern sie auch ein Stückchen besser zu machen.

Sei dabei!

 

Infos zur Referentin*:

Beate Littig leitet die Forschungsgruppe "Sozioökologische Transformationsforschung" und lehrt an der Universität Wien und an der WU Wien. Sie hat unter anderem auch für die Stadt Wien im Rahmen der Publikationsreihe "Frauen.Wissen.Wien" bei der 10. Ausgaben "Klima & Geschlecht - Warum Klima(politik) genderrelevant ist" mitgeschrieben. Hier findet ihr einen spannenden Text zu diesem Thema.